Herkunft von der Bezeichnung Pils

Pils steht für ein Biersorte, die nach Pilsner Art gebraut wird, wobei Pilsen eine Stadt in Tschechien ist. Es ist ein untergäriges Bier mit erhöhtem Hopfengehalt und höchstens 12,5% Stammwürzegehalt. Pils hat sich als Synonym für Bier in Deutschland etabliert und es gibt auch spezielle Biergläser.

Entwickelt wurde das Pils 1842 vom bayrischen Baumeister Josef Groll aus Vilshofen und unter der Marke Pilsner Urquell rasch weltbekannt. Es kamen erstmals Kältemaschinen zum Einsatz, womit auf Höhlensysteme zur kühlen Lagerung verzichtet werden konnte und somit die Temperaturen gesteuert werden konnten.

In Pilsen wird die Geschichte im Brauerei ausführlich über die Geschichte informiert. Der Hopfen für das Pilsner Urquell kommt aus der Gegend aus der Gegend von Saaz. Saaz ist eine wichtige Stadt für die Geschichte vom Bier. Im Jahr 1265 erteilte König Otakar II der Stadt Saaz das Braurecht. Heute beherbergt Saaz den besten Hopfen, aber auch Sitz einiger kleineren Brauereien.

In der Schweiz ist der Begriff Pils geschützt. Die Biere nach Pilsner Art, die nicht aus Tschechien kommen, heissen hier Spezialbier. Dafür akzeptierte Tschechien den Ursprungsschutz von Käsemarken, wie den Emmentaler.